Niedersachen klar Logo

Honigbienen hinter Gittern

Ein Inhaftierter arbeitet zusammen mit einem Bediensteten am Bienenstock.   Bildrechte: JA Hameln
Nico, 20 Jahre, kontrolliert mit Justizvollzugsfachwirt Viktor Kolb die JA-Bienenstöcke

Das Imkern sensibilisiert für Umweltthemen und erzieht zur Verantwortungsübernahme. Ruhe und Gelassenheit statt Hektik und Anspannung sind gefordert und werden gefördert. Ein geringes Selbstwertempfinden hingegen und problematisches Freizeitverhalten, mit sich nichts Sinnvolles anfangen können in der freien Zeit, können Faktoren sein, die einen späteren Rückfall begünstigen. Für Justizvollzugsfachwirt Viktor Kolb, selbst begeisterter Hobby-Imker und in der Arbeitstherapie der Jugendanstalt Hameln tätig, Gründe genug, ein entsprechendes Freizeitangebot für Inhaftierte einzurichten. Das Equipment hat Kolb selber beigesteuert. Die Bienen zum Start brachte Kolbs Kollege Olaf Neitz, Chef der JA-Ausbildungsküche, mit hinter die Mauern. Inzwischen stehen vier Bienenstöcke im JA Gelände, dass mit seinen weitläufigen 20 ha ausreichend Nahrung und Betätigung für die Bienen bietet. Und nicht nur für die Bienen. Schmackhafter ‚selbstgemachter‘ Honig bereichert die Frühstückspause und die erforderliche Ausrüstung von der Beute bis zum Wabenrahmen wird in der Arbeitstherapie selber gezimmert und repariert. Nico, 20 Jahre und wegen Einbruchsdiebstahls 10 Monate in der JA, wurde langsam von Kolb an den richtigen Umgang mit den Bienen herangeführt. „Es macht einfach großen Spaß, sich um die Völker zu kümmern, dafür zu sorgen, dass es ihnen gut geht oder ihnen auch einfach nur zuzusehen“. Wie viele seiner Mitinsassen ist er früher nicht an Hobbys und sinnvolle Freizeitinteressen herangeführt worden. Jetzt steht für den jungen Mann, der nach der Haftstrafe in seinen ländlichen Heimatort im Raum Braunschweig zurückkehren wird fest: „Ich will weiter lernen und irgendwann eigene Bienen haben.“ Vermarkten wird die Jugendanstalt den Honig – „Knastgold“ im internen Jargon – übrigens nicht.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln