Niedersachen klar Logo

Differenzierter Wohngruppenvollzug

18.02.2014  

Differenzierter Wohngruppenvollzug

Der OJV ist in Wohngruppen in zwei Häusern untergliedert. Die Differenzierung ist vom individuellen Förderungsbedarf der Klientel abgeleitet.

Leben und Lernen in der Gruppe ist ein Arbeitsschwerpunkt.

Die Zuordnung in eine Wohngruppe basiert auf den Empfehlungen der Aufnahmeergebnisse. Die Entscheidungen über Zuweisungen können abhängig von Entwicklung der inhaftierten Jugendlichen verändert werden.

Die Differenzierung orientiert sich zunächst flexibel an der unterschiedlichen Strafzeit. Je nach Belegung sind Übergänge fließend zu gestalten.

Jeder inhaftierte Jugendliche hat seinen eigenen Haftraum und ist dafür verantwortlich. Das Leben in der Wohngruppe wird gemeinsam organisiert, vom Aufräumen und Säubern bis zum gemeinsamen Kochen oder der Freizeitgestaltung in der Gruppe. Gruppen­gespräche helfen bei der Reflektion der Erfahrungen in der Bewältigung des Alltags.


18.02.2014
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln