Niedersachen klar Logo

Projekt "Für die Tonne"

Im Rahmen des Seminarfachs "Nachhaltigkeitsdilemma im Spannungsfeld von Ökologie und Ökonomie" hatten sich die Schülerinnen und Schüler überlegt, wie sie den Schulalltag nachhaltiger gestalten können. Sie hatten die Idee, einen Pfandbehälter aufzustellen, in den die Schüler und Lehrkräfte ihre Pfandflaschen entsorgen können.

Es entstand eine Kooperation mit der Jugendanstalt Hameln und die Idee eine Kiste zu bauen "Die Tonne" wurde gemeinsam, insbesondere durch den Werkmeister Dirk Nieswandt (Holzwerkstatt) umgesetzt.

Nun gelangen die Pfandflaschen in den "richtigen" Behälter und werden ordnungsgemäß gesammelt. Das Projekt wird nicht enden, sondern die Kooperation mit der JA wird fortgeführt und der Erlös der Flaschen wird an eine gemeinnützige Organisation gespendet.


Drei externe Personen des Projekts und ein Bediensteter bei der Übergabe der Holzkiste   Bildrechte: JA Hameln
Die Box "Für die Tonne" mit der Aufschrift Jugendanstalt Hameln   Bildrechte: JA Hameln
Eine Holzkiste mit einer Wasserflasche, die eine externe Person in den Händen hält.   Bildrechte: JA Hameln
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln